ALLDAQ Shop
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an gewerbliche Kunden im Sinne des §14 BGB.
EMCview 4.0

EMCview 4.0

EMV-Precomplicance-Software


449,00 EUR

plus 19 % MwSt. plus Versandkosten

Hersteller: Tekbox
Mehr von diesem Hersteller
Art.Nr.: 140045
Lieferzeit: auf Anfrage
Eine Frage stellen

EMCview - die einfache EMV-Precompliance-Software - jetzt neu in der Version 4.0!

PC-Software zur entwicklungsbegleitenden Prüfung der EMV-Konformität (EMV-Precompliance-Tests).

EMCview von ALLDAQ ist eine sehr benutzerfreundliche PC-Software für die entwicklungsbegleitende Prüfung der EMV-Konformität (EMV-Precompliance). Entwicklungsingenieure können damit Ihre Produkte einfach und kostengünstig auf leitungsgebundene und abgestrahlte Störaussendung untersuchen. In Verbindung mit den LISNs und TEM-Zellen von Tekbox, sowie den Spektrum-Analysatoren von Rigol oder Siglent, ist EMCview die ideale Ergänzung für den software-gestützten EMV-Precompliance-Test.

Unterstützte Spektrumanalysatoren: Rigol Spektrumanalysatoren bei ALLDAQ und Siglent Spektrumanalysatoren bei ALLDAQ

Jetzt neu in EMCview 3.0:

  • Gezielte Vermessung einzelner Frequenz-Segmente
  • Zusätzliche und überarbeitete Korrektur- und Definitionsdateien (z. B. LISN-Korrekturdateien gemäß CISPR16-1-2 A.8)
  • Lupenfunktion für detaillierte Kurvenbetrachtung
  • Pseudo-Messempfänger-Modus (Beta-Stadium)
  • "RF Coverage"-Modus erlaubt eine Pegel-Messung in Abhängigkeit der GPS-Koordinaten
  • Erweitertes deutschsprachiges Handbuch

  Ja, ich möchte die EMCview Software unverbindlich testen!**


EMCview Arbeitsbereich

Überblick

  • Einfach Projekt laden und losmessen - keine zeitraubende Konfiguration und Einarbeitung. Alle CISPRxx (=EN550xx) Standards, sowie einige herstellerspezifische Automotive-Standards sind bereits vordefiniert.
  • Integrierte Amplitudenkorrektur erlaubt die Definition von Korrektur- und Umrechnungs-Faktoren für Kabel, Dämpfungsglieder, Verstärker, Netznachbildungen (LISNs), TEM-Zellen, Antennen, HF-Stromwandler, Striplines und kapazitive Koppelstrecken.
  • Die Software unterstützt zwei vollständige Messdurchläufe wie zum Beispiel Average/Quasi-Peak oder Peak/Quasi-Peak und zusätzlich die Möglichkeit eines sog. Fast-Scans zur gezielten Analyse kritischer Peak-Werte.
  • EMCview unterstützt aktuell alle Rigol und Siglent Spektrum-Analysatoren mit aktivierter EMI-Option.

In Anlehnung an den jeweiligen CISPR xx-Standard (entsprechend EN 550xx) messen Sie Störaussendungen auf der Spannungsversorgung mit der 50 µH AC-LISN oder der 5 µH DC-LISN und analysieren Störabstrahlungen mit den TEM-Zellen der TBTC-Serie. Die automatische Amplitudenkorrektur erlaubt es Korrekturfaktoren für Netznachbildung (LISN), Vorverstärker, Dämpfungsglied, Antenne und Kabel zu laden und direkt in die Messung einzurechnen. In den CISPR-Standards sind meist zwei Messdurchgänge spezifiziert, welche auch in der Software dargestellt werden können (MeasureSet1/2). Zunächst mit dem sog. Average- oder Peak-Detektor und abschließend mit dem Quasi-Peak-Detektor. Eine Quasi-Peak-Messung dauert sehr lange – knapp 2 Stunden bei Messungen mit der 50 µH AC-LISN und etwa 6 Stunden bei Messungen mit der 5 µH DC-LISN. Aus diesem Grund gibt es die Möglichkeit die erste Messung nach Grenzwert-Verletzungen zu durchsuchen um dann in einem zweiten Schritt nur bei den höchsten Pegeln eine Quasi-Peak-Messung durchzuführen.

Alle wichtigen CISPR-Standards sind vorkonfiguriert. Der Anwender muss nicht lange nach Standards suchen, dann die Grenzlinien mühsam händisch eingeben und anschließend auf die gleiche Art die sog. Segment-Dateien erstellen (beinhalten die Spektrum-Analysator-Einstellungen für die Messung). Die Anwendung ist denkbar einfach: das Programm wird gestartet, der Spektrum-Analysator wird verbunden, die Projektdatei für den benötigten CISPR-Standard wird geladen und Sie müssen nur noch "Play" drücken. Natürlich können Grenzlinien und Segment-Dateien auch selbst eingegeben bzw. editiert werden.

Applikationsbeispiele & Vorteile

  • Entwicklungsbegleitende Messungen zur Beurteilung der EMV-Eigenschaften
  • EMV-Schulungen in Prüflabor, Schule und Universität
  • Precompliance-Test von Produkten vor der Zertifizierung im EMV-Testhaus, dadurch reduzierte Testkosten
  • Zuverlässige Einhaltung des Zeitplans bis zur Marktreife (Time-to-Market)
  • Spektrum-Analysator verbinden, EMV-Standard laden und losmessen!

Features

  • Über 170 standard-spezifische EMV-Messungen sind als EMCview-Projekt vordefiniert. Ein Projekt fasst alle Einstellungen zusammen, die für eine Messung notwendig sind. Diese bestehen aus Grenzlinien-Dateien, Segment-Dateien, Korrekturdateien für Kabel, LISN, Antenne und Verstärker, sowie verschiedene Einstellungen für Anzeigebereich, Kurvenfarbe und die Peak-Vermessung.



  • Die Software unterstützt zwei komplette Messdurchgänge – ähnlich wie im EMV-Testhaus. Starten Sie mit "Set1" einen Pre-Scan und anschließend den Final-Scan mit "Set2". Mit der Pausen-Taste können Sie eine laufende Messung anhalten.



  • Schneller Quasi-Peak-Scan zur Vermessung kritischer Peaks unter Beachtung einer möglichen Frequenzdrift des Prüflings



  • Einstellbarer Abstand (sog. "Margin" als gestrichelte rote Linie dargestellt) erlaubt die Erfassung kritischer Peaks die beispielsweise leicht unterhalb der Grenzlinie liegen.
  • Marker werden mit einem kleinen x gekennzeichnet.
  • Kurven nach Bedarf ein-/ausblenden.



  • Alle Definitionen editierbar: Grenzlinien- und Segment-Dateien editierbar sowie Korrekturdateien für Kabel, LISN, Verstärker, Antenne, etc.



  • Zahlreiche Import/Export-Funktionen

          

  • Laden (Load Reference Trace) und Überlagerung von Referenzkurven zu Vergleichszwecken
  • Automatische Erstellung von Testberichten

  • EMCview kommuniziert über die VISA-Bibliothek von National Instruments mit dem Spektrumanalysator
  • Verbindung zwischen Testrechner und Spektrum-Analysator via USB- oder LAN (TCP/IP)
  • Aktuell unterstützte Spektrum-Analysatoren:
    • Rigol DSA700/800*- und DSA1000(A)-Serie
    • Siglent SSA3000X-Serie*
  • Die EMCview-Lizenz ist an die Seriennummer des Spektrumanalysators gebunden.

Hinweis:
  *Die Lizenz für die EMI-Option des Spektrumanalysators muss aktiviert sein.
**Sofern Sie (noch) keine EMCview Lizenz für Ihren Spektrumanalysator haben, können Sie die Software bis 10 MHz testen.

Artikel 1 von 2 in dieser Kategorie

Hersteller Info

Schnellkauf

Bitte geben Sie die Artikelnummer aus unserem Katalog ein.

Newsletter-Anmeldung

Melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter an.